2. Mannschaft 2023/24

WordPress Tables Plugin

WordPress Tables Plugin


Die anderen Spielergebnisse und die Tabelle findet ihr unter Chess-Results.com Turniernummer 820431.

Spielberichte

Erster Spieltag (01.09.23) Concordia 2 – SK Turm Krefeld 4 1:5

Die nominell etwas stärkeren Krefelder traten nur mit fünf Spielern an, und so wurde Klaus nach einer Stunde ein kampfloser Punkt gutgeschrieben. Die junge Mannschaft holte aber schnell auf denn Paul musste sich schon früh gegen einen Mattangriff verteidigen und verlor dabei eine Figur. Er verteidigte sich gut aber nach weiterem Materialverlust gab er auf. 1 – 1

Tobias startete einen Angriff und tauschte dabei viele Figuren ab. Danach hatte er jedoch eine etwas schwächere Stellung mit einem Bauern weniger. Dieser reichte seinem Gegner zum Gewinn der Partie. 1 – 2

Um einen Bauern halten zu können, ließ sich Wilfried auf ein gefährliches Manöver ein. Er gab eine Figur gegen zwei Bauern aber letztlich wurde die Partie durch einen Königsangriff entschieden, der seinem Gegner einen Turm einbrachte. 1 – 3

Günter igelte sich auf dem Königsflügel ein und hatte lange ein ausgeglichenes Spiel. Beim Auflösen des Zentrums musste er jedoch einen Bauern geben, der am Ende für den Sieg reichte. 1 – 4 .

Damit war der Kampf entschieden und Reinhold konnte nur noch hoffen, das Ergebnis zu verbessern. Er wollte seinen Mehrbauer verwerten und öffnete die Stellung. Dies konnte sein Gegner ausnutzen und kam in Vorteil. Gegen den entstandenen Freibauern konnte er nichts ausrichten und musste ebenfalls aufgeben. 1 – 5

Zweiter Spieltag (22.10.23) Hochneukirch 2 – Concordia 2 4,5:1,5

Auch der zweite Mannschaftskampf gegen Hochneukirch ging für uns verloren. Wieder haben wir mit zwei Ersatzleuten gespielt, die jedoch ordentlich punkten konnten.

Im Einzelnen: Günter sorgte schon früh für einen Rückstand. Nach einer Unachtsamkeit konnte er einen Mattangriff nicht mehr abwehren und gab auf. 0:1.
Als zweiter musste Klaus aufgeben. Zuerst stand er gut und konnte eine Qualität gewinnen, doch durch eine Springergabel verlor er einen Turm und damit die Partie. 0:2.
Tobias spielte diesmal ruhig und überlegt. Er kam nach der Eröffnung in Vorteil, beklagte aber Konzentrationsprobleme. Er sah zum Schluss keinen Gewinnweg und nahm ein Remisangebot an. 0,5:2,5.
Wilfried hatte einen Zeitvorsprung, weil sein Gegner mit einiger Verspätung eintraf. Seine Stellung war solide, bis er eine Figur einstellte. Sein Gegner war stark genug, dies zu einem Sieg auszunutzen. 0,5:3,5.
Reinhold konnte seine Partie lange ausgeglichen gestalten. Erst gab er einen Bauern ab, doch konnte er ihn später zurückgewinnen. Leider war sein Turm eingesperrt und sein Gegner konnte dadurch eine offene Linie besetzen und Druck auf den König ausüben, was Reinhold letztlich zur Aufgabe zwang. 0,5:4,5 .
Als letzter spielte noch unser Neuzugang Jörg, der mit seiner Eröffnung unzufrieden war. Als er jedoch seinen inaktiven Läufer wieder ins Spiel bringen konnte, machte er mit ihm und seinen Türmen eine sehenswerte Königsjagd. Obwohl er für die letzten 15 Züge immer nur etwa drei Minuten zur Verfügung hatte, konnte er einen verdienten Sieg erringen. 1,5:4,5